Schiffsbrandbekämpfung

Studien der US-Küstenwache zeigen, dass etwa 90% aller Schiffsbrände im Motorraum beginnen. Die gleichen Studien zeigen, dass nur eins von zehn Schiffsbränden erfolgreich mit üblichen t tragbaren Feuerlöschern gelöscht wird, aufgrund der inhärenten Schwierigkeiten, ein Feuer manuell zu bekämpfen. Trockenchemische Feuerlöscher hinterlassen zudem Pulver, das den Motor und empfindliche elektronische Geräte beschädigen kann.

Automatisches Löschsystem FIDIAS 1-6m ΗFC-227ea

 • Hochflexibler Schlauch anwendbar für Brandklasse A, B,C Fund Elektrobrand
 • Hohe Kosteneffektivität: keine Wartung, hohe Lebensdauer, automatische Aktivierung, schlägt die Kosten zu anderen Löschmethoden.
 • kein Behälter für die Lagerung des Löschmittels notwendig:
 Das komplette System wird in dem zu schützenden Bereich angebracht.
 • Möglichkeit zur Anbringung eines Druckschalters und anderen zusätzlichen Komponenten, wie Alarmsignal.
 • Sauberes und effektives Löschmittel: weltweit anerkanntes und geprüftes HFC Gas (HFC ea und HFCfa)
 • Automatische Auslösung durch steigende Temperaturen: Ideal für nicht beaufsichtigte Räumlichkeiten (Motorraum, Serverraum etc.)
 • Völlig unabhängig: Das System ist rund um die Uhr ohne Stromversorgung verfügbar.
 • Keine Wartung während der gesamten Lebensdauer = keine Wartungskosten.
 • Lange Lebensdauer: 5 – 10 Jahre, abhängig von der Art der Anwendung.
 • Kein Schaden für geschützte Räume und Personen bei Löschung.
 • Sehr einfache Installation: keine Schulung für die Installation erforderlich.
 • Manometer zur Überwachung des Drucks zu jeder Zeit.
 • Kann in Bereichen mit Arbeitstemperaturen von -20 ° C bis + 80 ° C installiert werden, wenn ein Druckschalter verwendet wird.
 • Kann in Bereichen mit Arbeitstemperaturen von -40 ° C bis + 90 ° C installiert werden, wenn sie ohne Druckschalter verwendet werden.
 • Aktivierungstemperatur: 105°C ± 3°C 

Automatisches Löschsystem FIDIAS 1-6m ΗFC-227ea mit Druckschalter

 – Kein Behälter zur Lagerung von Löschmitteln erforderlich:
 Das gesamte System kann innerhalb des geschützten Gehäuses untergebracht werden.
 – Keine Gefährdung des geschützten Gehäuses und von Personen bei der Entladung.
 – Anschlussmöglichkeit für Druckschalter und andere zusätzliche
 Komponenten wie Signaleinheit zur Ausführung weiterer Funktionen.
 – Manometer zur Überwachung des Drucks zu jeder Zeit.
 – Umweltfreundliches Löschmittel (HFC-227ea).
 – Automatischer Betrieb bei Erhöhung des Löschmittelvolumens aufgrund erhöhter Temperatur.
 – Völlig unabhängiges System ohne jegliche Stromversorgung.
 – Sehr einfache Installation: Für die Installation ist keine Schulung erforderlich.
 – Kann in Bereichen mit Arbeitstemperaturen von -20°c bis zu +80°c installiert werden, wenn es mit Druckschalter verwendet wird.
 – Kann in Bereichen mit Arbeitstemperaturen von -40°c bis +90°c installiert werden, wenn es ohne Druckschalter verwendet wird.
 – Aktivierungstemperatur: 105°c ±3°c 

LÖSCHSYSTEM HFC-227 FÜR DIE SCHIFFAHRT

Komplette Flutung, Löschsystem mit klarem Löschmittel


Studien der US-Küstenwache zeigen, dass etwa 90% aller Schiffsbrände im Motorraum beginnen. Die gleichen Studien zeigen, dass nur eins von zehn Schiffsbränden erfolgreich mit üblichen t tragbaren Feuerlöschern gelöscht wird, aufgrund der inhärenten Schwierigkeiten, ein Feuer manuell zu bekämpfen. Trockenchemische Feuerlöscher hinterlassen zudem Pulver, das den Motor und empfindliche elektronische Geräte beschädigen kann.


Das MOBIAK HFC-System ist eine sichere und effektive Lösung zum Schutz des Maschinenraums von Schiffen. Das System wird thermisch (ohne manuellen Eingriff) bei 79 ° C aktiviert, wodurch klares Gas im Vergleich zur Reaktionszeit der Schiffsbesatzung sehr schnell aktiviert wird, was zu schnellerem Löschen und geringeren Schäden führt (das Mittel hinterlässt keine Rückstände wie Pulver).


klare Löschmittel: FE241-® vs. HFC227-ea

Zwei Halon-Ersatz-Löschmitteln stehen zur Verfügung.
 FE-241® (Chlortetrafluorethan) ist für unbesetzte Räume wie Maschinenräume zugelassen und für die Verwendung in den USA zugelassen. HFC-227 ea Heptafluorpropan) ist für  Räume zugelassen, die von Menschen frequentiert sind und für den Einsatz in Ländern der Europäischen Union und vielen anderen Ländern zugelassen,  aufgrund seiner ozonfreundlichen Eigenschaften. Sowohl FE-241® als auch HFC-227ea werden als Halon-Ersatzmittel im Rahmen des EPA-SNAP-Programms genutzt.


System Vorteile
– Die Aktivierung erfolgt automatisch bei 79 ° C
– komplette Flutung des Motorraums in weniger als 10 Sekunden, um eine umfassende Löschung abzuschließen
– Löschmittel Halon-Ersatzgas (FE-241® oder HFC-227ea) hinterlässt keine schädlichen Rückstände
– Schutz für kleine Boote bis hin zu großen Yachten mit Maschinenräumen von 0,7 m³ bis 85 m³
– Viele Transportversicherungen bieten einen Rabatt für Bootsfahrer, die ein Löschsystem installieren
– Das HFC-227-System von MOBIAK wird derzeit in nachfüllbaren Zylindern hergestellt
– Drei Jahre Garantie


Zulassungen und Zertifizierungen

 MOBIAK HFC-227 System ist von Factory Mutual, U.S.C.G. und Bureau Veritas genehmigt. Darüber hinaus sind alle HFC-227ea-haltigen Systeme von Bureau Veritas, Rina und Factory Mutual nach EN ISO 9094-1 und EN ISO 9094-2 zertifiziert und CE-zertifiziert.

Signaleinheit für Löschsystem Fidias

Signaleinheit BC004

einfaches und kosteneffektives audio-optisches Signalgerät zur indoor Montage und Schalt- /Serverschränke.

Fluchtatemgerät 15 min

Flucht-Atemgerät

Zertifiziert nach IMO RES. MSC. 98 (73) und EN 1146: 1997 von LLOYDS, MED 96-98 EC-SOLAS.

Geeignet für Marineeinsatz 15 Minuten (3-Liter-Zylinder, 210bar).

Zertifiziertes MED 96/98 EC – SOLAS